#

Kurz(e) Gedichte

Eine kleine Sammlung von Kurzgedichten, die ich für meine Freundin Frau geschrieben und per SMS geschickt habe.

 

Sonne und Mond küssen sich
bei Dämmerlicht im Morgen
flüstern leis: ich liebe dich
habe keine Sorgen

 

Das Licht in meinem Herzen bis du

 

In einer Welt voll gleißender Dunkelheit
bist du mein treues Licht

 

Der Gedanke an dich
ist mein Quell der Energie.
Dein Duft
ist mein Ruhepol.
Deine Berührung
meine Inspiration.

 

Leben ohne dich ist Leben ohne Licht.

 

Mein Herz schlägt für dich,
mein Kopf denkt an dich,
meine Lippen nennen dich.

 

Meine leere Hülle sitzt hier,
denn mein Herz und meine Gedanken sind bei dir.

 

Durch ein Lächeln von dir,
entsteht Leben in mir.

 

So sehr vermiss ich dich,
dass meine Welt zusammen bricht.

 

Wenn ich dich nicht seh,
tut das Herz mir so weh.
Drum sei immer bei mir,
mit mir, für immer hier.

 

Deine Augen,
Sonnenstrahlen
im Morgengrauen.
Deine Lippen,
roter Himmel küßt
Wolkenklippen.
Dein Duft,
Blumenreif
in der Frühlingsluft.

 

Lieber als mich liebe ich dich.

 

Gelebt zu haben heißt dich geliebt zu haben.

 

Pi ist unendlich lang,
exp(x) wächst unendlich,
doch meine Liebe zu dir
erfüllt beides zugleich.

 

Du bist
das Licht in der Dunkelheit,
die Hoffnung in der Bitterkeit,
der Mittelpunkt meiner Gedankenwelt,
das Herz, das mich am Leben hält.

 

Ich träumte die verbrachte Nacht,
von einer entfachten Macht,
es keimte das Glück schier endlos in mir,
träumte ich doch von dir, von dir.

 

An deine Schulter möchte ich
den Kopf lehnen und dein Herz hören.

 

An deiner Brust schlägt mein Herz,
und deine Liebe stillt meinen Schmerz.
In deinen Augen sehe ich mich,
ohne dich will ich nicht.

 

Leben, dem ständigen Streben entschweben
um in deinen Armen dem Himmel zu begegnen

 

Nun sitze ich hier,
doch glaube mir,
lieber wäre ich bei dir.

 

Rastlos wandert ich durch Berg und Tal,
fand die Heimat nicht, war überall.
Und dann graute es mir:
Zuhause ist bei dir.

 

Schmetterschlinge schlingelingeln in meinem Bauch, wenn ich an dich denk.

 

Wo du bist, da ist mein Herz,
wo du fehlst, da ist mein Schmerz.

 

Ohne dich ist alles doof.
(Nicht wirklich von mir…)

 

Ich liebe dich,
weil ich dich lieben muß,
weil ich nicht anders kann,
nach einem Himmelsschluß,
durch einen Zauberbann.
(Abgewandelt aus einem im Netz gefundenen Gedicht)

 

Leave a Reply »»

Note: All comments are manually approved to avoid spam. So if your comment doesn't appear immediately, that's ok. Have patience, it can take some days until I have the time to approve my comments.