#

Alice im Automatenland

Alice im Wunderland kennt wohl jeder: das weiße Kaninchen, (das sogar seinen Weg in Matrix gefunden hat,) der Grinsekater und ganz viele weitere skurrile Figuren in einem fast psychedelischen Abenteuer. Ich kenne es aus Zeichentrickverfilmungen, für das Original von Charles Lutwidge Dodgson (aka Lewis Carroll) hatte ich bis jetzt noch keine Gelegenheit.

Mit „Alice im Automatenland“ hat Jeff Noon die Alice Dilogie aufgegriffen und läßt Alice aus dem Jahr 1860 in das Jahr 2000 reisen, mit derselben Menge an Absudität wie die Originale. Beispielsweise gibt es in der Zukunft von Alice keine Siliziumcomputer, sondern Computermiten. Das sind, wie der Name schon erahnen läßt, im Grunde normale Termiten, die jedoch eine besondere Aufgabe haben: Sie beantworten Fragen. Eine einem Computermitenhügel gestellte Frage beantwortet sich nach einer gewissen Berechnungszeit durch die An- und Abwesenheit von einzelnen Computermiten. Und die Welt von Morgen hat noch weit mehr zu bieten.

Noon schneidet fast alle ethischen Fragen der Science Fiction Welt an: Seien es genetisch mutierte Mensch-Tiere oder Terboter aus Schrott, Organen von geschlachteten Tieren und einem Computermitenhirn, die sich als eigenständiges Leben begreifen.

Das ganze wird bei Noon in einen kleinen mit Kuriositäten, Anspielungen und vor allem Rätseln bespickten Thriller gepackt.

Tags:, , , ,

5 Responses to “Alice im Automatenland” »»

  1. Comment by Toni | 18:41 27.02.07|X

    Lass mich der erste sein, der dazu sagt: CREEEEEEEEEEEPPPPPPPPPPPPPYYYYYYYYYYYYYYYY!!!!! 😉

  2. Comment by Michael | 19:47 27.02.07|X

    Heyyy erwähnenswert ist auch die schlaue Raupe…. Die immer ein guten Rat hatte und guttes Gras in der Wasserpfeife… und hatte Alice mal keine Lust auf gras bekahm Sie Pilze mit der Sie Fliegen konnte oder kleiner wurde und und und…..

    Ich finde die Raupe (leider weis ich nicht wie Sie heist) ist immer erwähnenswert… Die Katze hat vermutlich auch von der was genommen ( wegen dem ständigen Grinsen)

    Mike

  3. Comment by Secco | 22:32 27.02.07|X

    @toni: Würde dir sicherlich gefallen!
    @mike: Thema verfehlt… Ãœbrigens, die Raupe heißt (blaue) „Raupe“😉

  4. Comment by andrej | 9:54 02.03.07|X

    du solltest dir terry prachet anschauen. der hat in der scheibenwelt massig „absurditäten“ und ist ein klassiker was derartiges angeht. 😉

  5. Comment by Secco | 9:57 02.03.07|X

    Ja, Prachet kenne ich, hab schon mal ein paar von seinen Büchern gelesen. Leider ist Adams ja schon verstorben, denn seine Werke waren mir immer die Liebsten.

Leave a Reply »»

Note: All comments are manually approved to avoid spam. So if your comment doesn't appear immediately, that's ok. Have patience, it can take some days until I have the time to approve my comments.