#
Archive for Juni, 2007

Geschenkt

Happy Birthday mein liebster Serhat!

Dieses kleine Gedicht ist für dich:

halt ich die Balance nicht
bist du mein Gegengewicht
du bist mein Hafen
und Anker zugleich
neben dir schlafen
für jeden harten Tag der Ausgleich
dank dir ist mein Herz nicht länger aus Stein
ich will heute und jeden Tag deine Obhut sein

Ich lubbe dich!

Sarah

Neulich in aMule

Neulich wollte ich auf dem Mac aMule installieren. Das Programm war aber durch den Icon nicht zu starten (ein Bug). Also versuchte ich es über die Shell und erhielt folgende Meldung:

Apfel-Shell$ ./amule
This binary requires you to use the flag --i-would-marry-my-mule 
and only if you're very sure of it.
Warning: not legal on most countries.
Apfel-Shell$ 

Das nenn ich mal eine Kommandozeilenoption… Ob sich das „not legal“ auf die Eselhochzeit, oder das Benutzen von P2P-Software bezieht?

Und nachdem es läuft, erhält man folgenden Dialog:

aMule info

Ant Zeitstempel

Notiz: Zeitstempel werden in Ant durch das <tstamp> Tag definiert:

<target name="jar">
	<tstamp>
	   <format property="version.timestamp" pattern="yyyyMMdd_HHmmss" />
	</tstamp>
	<jar jarfile="${jar-destination}/${jar-name}-${version.timestamp}.jar">
		<fileset dir="${classes}" includes="**"/>
		<manifest>
			<attribute name="Version" value="${version.timestamp}" />
		</manifest>
	</jar>
</target>

Äpfel fürs Gehirn

Seit dem ich einen Mac benutze hat mein Gehirnvolumen zugenommen…

brain

Die Magie der Scheibenwelt

Terry Pratchett gilt als einer der besten humoristischen Fantasy-Autoren, der in einem Atemzug mit Douglas Adams genannt wird. „Die Magie der Scheibenwelt“ enthält drei Scheibenweltromane, darunter den ersten Scheibenweltroman mit dem Titel „Die Farben der Magie“ sowie die beiden weiteren Romane „Das Licht der Phantasie“ und „Das Erbe des Zauberers“

    »more…

Avenue Quadrupelfuge

„Avenue Montaigne / Quadrupelfuge“ ist ein Doppelpack an Harald Schmidt’s Focus-Kolumne. Zum Großteil sind die Kolumnen (und ich spreche nur über die des ersten Buches) doch eher langweilig und zu sehr an den Geschehnissen des jeweiligen Datums orientiert. (Jeder zweite Artikel handelt u. a. vom Altbundeskanzler Schröder).

    »more…