#
Archive for September, 2006

Dynamic Class Loading & Swapping

Das Austauschen von Klassen während der Laufzeit scheint nicht immer ein triviales Problem zu sein. Die meisten Anwendungen, die Plugins benutzen, wie z. B. Firefox, Eclipse oder jEdit, benötigen einen Neustarten nach dem Update von Plugins. Dabei geht das in Java recht einfach.
    »more…

2001: A Space Oddyssey

Jeder hat schon mal von HAL gehört, oder den Film „2001 – A Space Oddyssey“ von Stanley Kubrick (Regie & Screenplay) und Arthur C. Clarke (Screenplay) gesehen. Ich habe den Film, leider, noch nicht gesehen, aber vor kurzem eine deutsche Erstausgabe (1968) von dem gleichnamigen Buch von Arthur C. Clarke ersteigert und gelesen.

    »more…

Coffee with Toni

Juni 2005, zwei Java-Programmierer sitzen, müde angesichts der frühen Morgenstunde und der Parties der letzten Nächte, an ihrem Arbeitsplatz.

Toni:

while(true){
  if(coffeeCount >= 5 && caffeineToleranceLevel == ME.LOW_TOLERANCE){
    handsTremble();
    tryToStayAwake();
    codeMore();
    drinkMoreCoffee();
  }
}

Secco:

public void drinkCoffee() throws CoffeeOverdoseException{
  coffeeCount++;
  coffeecup.setLevel(0);
 
  if (coffeCount > MAX_COFFEE_COUNT)
    throw new CoffeeOverdoseException("*PUKE*");
  else{
    while (coffeecup.getLevel()<=0) 
        coffeeserver.getMoreCoffee(coffeecup);
      drinkCoffee();
  }
}

Toni:

public void intravenousCoffeeConsumption(CoffeInputStream coffeeStream){
  while(coffeeStream.consume() != -1){
    hearBeatRate += 2.5f;
    try{
      setHeartBeatRate(hearBeatRate);
    }catch(HeartAttackException exitus){
      logger.fatal("Tschö",e);
      return;
    }
  }
}

Tool of the day: EditPad

Der Windows eigene Plaintexteditor NotePad ist recht plump und kommt nicht einmal mit verschiedenen Textkodierungen (Windows, Unix) zurecht. Ganz zu schweigen vom Funktionsumfang. Findige Benutzer benutzen lieber UltraEdit, was jedoch kommerziell ist und lediglich eine Zeitlimitierte Demoversion bietet.

Gut und kostenlos, zumindest ohne Zeitlimit und für nichtkommerzielle Zwecke, ist das kleine EditPad in der Lite Version. Neben korrekter Darstellung von Windows / Unix Kodierungen kann es beliebig große Dateien öffnen, hat eine unlimitierte Undo Funktion und beherrscht sogar Syntax-Highlighting für verschiedene Sprachen.

Als Windowsspezifischer und schneller Ersatz für NotePad ideal.

(Ich weiss, jEdit hat einen viel größeren Funktionsumfang, aber ist auch langsamer und größer).

Hier downloaden

Squirrel on a stick

Nach MySQL wollte ich auch meinen lieblings SQL-Client Squirrel auf meinem USB-Stick installieren. Auch Squirrel kann recht einfach umkonfiguriert werden, damit es klappt.
    »more…

MySQL on a stick

Seit dem ich Portable Firefox gefunden und auf meinem USB Stick installiert habe, bin ich von dem mobilen „Arbeitsplatz“ total begeistert. Als Entwickler ist aber Firefox nicht das einzige Werkzeug, dass ich an verschiedenen Arbeitsplätzen benötige. Während man Tomcat mit einem einfachen entzippen des Archives in einen beliebigen Ordner lauffähig hat, ist dies für MySQL nicht selbstverständlich.
    »more…

Die dreibeinigen Herrscher

Als kleines Kind, anfang bis mitte der 80er Jahre, verfolgte ich gespannt die BBC Sciencefiction-Serie „Die dreibeinigen Herrscher“. Nur schemenhaft erinnere ich mich an „Kappen“, metallene Dreiecke mit Mustern darauf, die den Menschen von riesigen, dreibeinigen Robotern aufgesetzt werden, um sie hörig zu machen. Wie die Serie ausging, erfuhr ich leider nie, denn es wurden nur zwei der drei Teile der Romanvorlage von John Christopher verfilmt. Um so erfreuter war ich, als ich vor kurzem entdeckte, dass die Romane in einer Neuauflage publiziert wurden.
    »more…

Barthimäus und das Amulett von Samarkand

Barthimäus ist ein Dschinn, eine von vielen Arten von Dämonen, die in einer Welt voll Magier von eben diesen beschworen und genötigt werden, Aufgaben für sie zu erledigen. Barthimäus ist ein Jugendbuch und damit recht einfach zu lesen.

    »more…